TTIP Demo

Das regionale Demo-Büro Stuttgart ist geschlossen. Anfragen bitte an das zentrale Demo-Büro stellen:

Email: info[aet]ttip-demo.de

Telefon: 030 810560251

Adresse:
TTIP-Demo-Büro
NaturFreunde Berlin e.V.
Paretzer Straße 7
10713 Berlin

DER STRECKENVERLAUF


Arnulf-Klett-Platz (direkt vor dem HBF) - Friedrichstraße - Theodor-Heuss-Straße - Rotebühlplatz - Eberhardstraße - Torstraße - Hauptstätterstraße - Holzstraße - Charlottenplatz - Konrad-Adenauer-Straße - Gebhard-Müller-Platz - Schillerstraße - Arnulf-Klett-Platz

Bühnenprogramm


Redner/innen Auftaktkundgebung:

  • Marina Blum, Landesjugendsprecherin der BUNDjugend Baden-Württemberg
  • Maria-Luisa Werne, Koordinatorin des Netzwerks Solidarische Landwirtschaft Deutschlands
  • Gottfried Härle, Initiator von KMU gegen TTIP, Geschäftsleitung der Brauerei Clemens Härle
  • Dr. Brigitte Dahlbender, Landesvorsitzende des BUND Baden-Württemberg
  • Martin Gross, Stellvertretender Landesbezirksleiter der Vereinten Dienstleistungsgewerkschaft ver.di Baden-Württemberg
  • Sarah Händel, Landesgeschäftsführerin von Mehr Demokratie Baden-Württemberg

 

Künstlerische Umrahmung durch HG Butzko und Maxo and the Dudes

 

Redner/innen Abschlusskundgebung:

  • Regina Schmid-Kühner, Stellvertretende Bundesvorsitzende der NaturFreunde Deutschlands
  • Anneliese Schmeh, Ehrenvorsitzende der Arbeitsgemeinschaft bäuerliche Landwirtschaft Baden-Württemberg
  • Lynn Gogolin-Grünberg, Campact-Campaignerin
  • Maude Barlow, Vorsitzende von The Council of Canadians
  • Jochen Cornelius-Bundschuh, Landesbischof der Evangelischen Landeskirche in Baden
  • Manuela Rukavina, Landesfrauenrat
  • Alev Bahadir, Bundesgeschäftsführung der DIDF-Jugend
  • Peter Niedergesäss, Mitglied im Bundesvorstand der Katholischen Arbeitnehmer-Bewegung

 

Künstlerische Umrahmung durch Jahcoustix, Peter Grohmann und Maxo and the Dudes

Ende spätestens 17.00 Uhr

Moderation: Cuno Brune-Hägele, ver.di und Stefanie Biesolt, Landesbühne Esslingen

Das Demo-Bündnis CETA & TTIP stoppen Stuttgart

Folgende Organisationen, Verbände, Vereine, Netzwerke, Initiativen u.ä. sind Unterstützer/innen unseres Projekts:

Trägerkreis

Attac Stuttgart

BUNDjugend Ba Wü

BUND Lv. Ba Wü

DEAB

DGB Ba Wü

Die Anstifter

Greenpeace Stuttgart

KAB Rottenburg-Stuttgart 

Landesfrauenrat Ba Wü 

Mehr Demokratie Ba Wü e.V. 

Naturfreunde Baden 

Naturfreunde Württemberg 

Paritätischer Landesverband Ba Wü

Solidarische Landwirtschaft

Verbraucherzentrale Ba Wü 

ver.di Jugend Ba Wü 

ver.di Landesbezirk Ba Wü

Unterstützer/innen

AbL e.V.

Aktionsbündnis Gentechnikfreie Landwirtschaft in Baden-Württemberg

Aktionsbündnis Ostalb gegen TTIP

Arbeitsgemeinschaft ökologischer Landbau Baden-Württemberg e.V.

Arbeitsgemeinschaft Umweltschutz (AGUS) Markgräflerland e.V.

AsF Ba Wü

Attac Schorndorf

Bündnis Karlsruhe gegen CETA, TTIP & Co

BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Ba Wü

Bürgerinitiative Antiatom Ludwigsburg

Bodensee - Stiftung 

Bündnis Alb - Donau - Iller

Bündnis Kirchheim unter Teck

Die Evangelische Landeskirche in Baden

DIE LINKE. Lv Ba Wü

ECOtrinova

Eine Welt Forum Freiburg e.V.

fesa e.V

Förderkreis der Gemeinwohl-Ökonomie Karlsruhe

Greenpeace Freiburg

Greenteam Schwabenpower

Grüne Jugend Ba Wü

Humanistische Union Lv Ba Wü

Klimabündnis Freiburg

Klimaschutzverein March e.V.

Konstanzer Bündnis gegen TTIP, CETA und TISA

Mannheimer Bündnis gegen TTIP, CETA, TISA

Piratenpartei KV Stuttgart

Piratenpartei LV Ba Wü

Plattsalat e.V.

Regionalbündnis STOPP TTIP Reutlingen

SAV

SÖS - Stuttgart Ökologisch Sozial

Stop TTIP Tübingen

ÖDP Ba Wü

Verein gentechnikfreie Landkreise LB/Rems-Murr e.V.

Zur Facebook-Veranstaltung      

Jetzt Freund/innen bei Facebook einladen, teilzunehmen!

Und twittern mit dem Hashtag: #StopCetaTtip

Der Trägerkreis:

Wir treten ein für eine solidarische Welt, in der Vielfalt eine Stärke ist. Auf unserer Demonstration gibt es keinen Platz für Rassismus, Rechtspopulismus und Antiamerikanismus.

Mehr dazu und zu vielen weiteren Fragen rund um den bundesweiten Demonstrationstag in unseren FAQ

 

Mit ihrer Spende unterstützen Sie den Protest gegen die geplanten Freihandelsabkommen CETA & TTIP. Die Organisation von bundesweit sieben Großdemonstrationen, der Druck von tausenden Flyern und Plakaten sowie Bühnen und Technik kosten viel Geld.